Erster Sieg und neue Führung

Die Hinrunde der Zweiten Liga in Belorus ist fast vorbei. Bislang lief es für Partizan-MTZ nicht gerade gut. Bis auf den Sieg im Pokal gegen Gomel’steklo aus Kostjukovka gab es wenig zu feiern. Das änderte sich erst am vergangenen Sonntag. Beim Auswärtsspiel in Vitebsk fuhren die rotweißen Minsker*innen die ersten 3 Punkte ein und machten den circa siebzig mitgereisten Fans, daß schönste Geschenk. Außerdem kündigten sich bereits vor einiger Zeit Veränderungen im Klub an, die im Laufe der vergangenen Woche endgültig entscheiden wurden. Partizan-MTZ hat nun nicht nur die jüngste Führung in Belorus, sondern auch die erste weibliche. Anna Bolbas hat am Mittwoch, dem 17. Juli 2013, die Führung des selbstorganisierten Vereins übernommen.

Hintergrund der Umstrukturierung im Verein ist der Rückzug von Leonid Petkevic, die eine Neubesetzung der Direktion notwendig machte. Nach kurzer Diskussion um die geschäftsführende Position im Verein, kristallisierten sich drei weibliche Kandidat*innen heraus. Anna Bolbas wurde schließlich ausgewählt und leitet Partizan-MTZ seit dem 17. Juli. Sie ist somit die jüngste Führungspersönlichkeit im belorussischen Fußball und auch die erste Frau an der Spitze eines Fußballklubs.

Anna Bolbas ist studierte Mathematikerin. Sie hat ihren Abschluß an der Staatlichen Belorussischen Universität in Minsk im Schwerpunkt Informationstechnologien gemacht. Seit circa einem Jahr ist sie im Verein als ehrenamtliche Helfer*in aktiv. Sie fiel durch die schnelle Übernahme von Verantwortlichkeiten und ihren Enthusiasmus auf. Sie ist, so schrieben uns die Freund*innen aus Minsk, ein pünktlicher, disziplinierter und entschlossener Mensch, der sich sehr gut organisieren kann. Die Fans kündigten an, sie maximal zu unterstützen.

Wir gratulieren der neuen Direktorin von Partizan-MTZ. Mit der Wahl einer weiblichen Führungsperson sind unsere Freund*innen aus Minsk wieder einmal dem Mainstream einen Schritt voraus und beweisen, was es heißt, progressiv zu handeln. Bravo!

Dieser Beitrag wurde unter Partizan Minsk abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.